HOMEIndex_DE.html
PRODUKTEProducts_DE.html
BERATUNGServices_DE.html
ÜBER MICHAboutMe_DE.html
IMPRESSUMImpressum.html
 

State Diagram Editor forMAC

Komplexe Modelle durch FSMs in einer Responder Chain

Das Werkzeug unterstützt keine State Charts, d.h. es besteht nicht die Möglichkeit, Zustandsautomaten hierarchisch in einem Diagramm zu verschachteln. Diese Erweiterung ermöglicht es, wesentlich komplexere Systeme in einem Diagramm zu beschreiben. Allerdings sind State Charts wesentlich komplexer, die Umsetzung in ausführbaren Code wird schwieriger und die 1:1 Beziehung zu einer Chomsky 3 Grammatik ist nicht mehr gegeben. Der wichtigste Grund, keine State Charts einzusetzen liegt jedoch darin, daß die Modellbildung in State Charts in Konkurrenz tritt zu Strukturen, die von modernen Frameworks vorgegeben werden. Deshalb müssen die Abläufe innerhalb des aus der der State Chart generierten Codes synchronisiert werden mit den Abläufen innerhalb der Framework Komponenten (z.B. History States mit Zuständen von UI Komponenten).
Aus diesen Gründen wird hier ein anderer Ansatz verfolgt: "Flache" Zustandsautomaten werden in eine (je nach Framework bereits vorhandene) Chain of Responsibility eingefügt. Das ermöglicht es, Zustandsautomaten als Komponenten mit minimaler Koppelung einzusetzen.
Das Werkzeug ermöglicht eine einfache Erprobung dieser gekoppelten FSMs.
Es können mehrere Diagramme zu einem System zusammengefaßt werden und die gemeinsame Ausführung aus einem Panel kontrolliert werden. Die Sequenz, in der die Diagramme die Trigger verarbeiten kann mit Drag and Drop verändert werden; einzelne Diagramme können aktiviert und deaktiviert werden.
Alle im System definierten Trigger werden auf einem Bedienpanel angeboten.
Alle Abläufe werden in einem Logfenster protokolliert; zur besseren Unterscheidung sind den einzelnen Diagrammen unterschiedliche Farben zugeordnet, die durchgängig benutzt werden. Die Ausführung kann jederzeit angehalten werden um zu editieren; danach kann die Ausführung nahtlos fortgesetzt werden.


Zurückblättern  Zurück zur Übersicht    Weiterblättern